Die ersten urkundlichen Erwähnungen, die über die heilenden Eigenschaften der hiesigen magischen Quellen schreiben, stammen aus dem 13. Jahrhundert. Der schlesische Arzt Leonard Thurnessen hat die Mineralquellen erforscht und in seinem 1572 in Frankfurt herausgegebenen Buch beschrieben.

Eine romantische Kleinstadt, ein einzigartiges Gebirgs- Reizklima, Heilwasserquellen und die Moorvorkommen sind die Schätze, denen der Kurort seinen Ruf verdankt! Bad Flinsberg hat eine lange Tradition und zieht seit Jahrhunderten die Kurgäste und Touristen an. Die Region Niederschlesien , die im Dreiländereck Polen-Deutschland-Tschechien liegt, ist sehr malerisch und kulturell abwechslungsreich.

Im Herzen der Sudeten, in einem Tal inmitten des Isergebirges, liegt einer der schönsten Kurorte – Świeradów Zdrój (Bad Flinsberg). Der Kurort Bad Flinsberg wird die Perle der niederschlesischen Kurorte genannt. Der Ort liegt malerisch im westlichen Teil des Sudetengebirges am Fuß des Heufuders, im Tal des Queis zwischen 390-590 Meter über dem Meeresspiegel (1109 ü.d.M.). Die ganze Gegend ist reich bewaldet. Im Kurzentrum herrscht eine ruhige Atmosphäre – ideale Bedingungen für einen Wiederaufbau der Kräfte, der Erholung, Beschaulichkeit und Nachdenken.

 

Ein gutes Mikroklima und der Radongehalt in der Luft fördern die Gesundheit. Der Bodenschatz, dem der Kurort seinen guten Ruf verdankt, sind die Vorräte an mineralhaltigem Wasser und Moore, die unweit der Stadt gefördert werden. Die Wälder am Stadtrand schenken dem Besucher einen unvergesslichen Duft und Frische.

Spaziergänge in dem an Nadel- und Laubbäumen reichen Kurpark, verstärken diesen Eindruck noch mehr. Kurärzte überwachen ständig den Kurverlauf.

Zamknij menu